Datenschutz-Information

Angaben gemäß Art. 13 DS-GVO

Verantwortlicher:

Soziales Netzwerk Lausitz gGmbH,

vertreten durch Manuela Thomas

Albert-Schweitzer-Ring 32, 02943 Weißwasser

Telefon:  +49 (0) 3576 2584 700

E-Mail: info@soziales-netzwerk-lausitz.de

Internet: www.soziales-netzwerk-lausitz.de

Datenschutzbeauftragte/r:

Dresdner Institut für Datenschutz

Hospitalstraße 4, 01097 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 655 722 0

E-Mail: t.albert@dids.de

Internet: www.dids.de

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage:

Die von Ihnen angegebenen Daten werden zum Zwecke der Kommunikation, Vermittlung und Beratung verarbeitet, sowie für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen. Die Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung ist ihre Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1, Art. 9 Abs 2 lit. a DS-GVO sowie die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO. Eine über die vorgenannten Zwecke hinausgehende Verarbeitung personenbezogener Daten findet nicht statt.

Empfänger bei Datenübermittlung:

Es erfolgt eine Übermittlung an die an der jeweiligen Vermittlung oder Beratung beteiligten Personen, soweit dies zum Erreichen der Verarbeitungszwecke erforderlich ist oder wir die Daten aus gesetzlichen Gründen zwingend übermitteln müssen.

Dienstleister:

Mit von uns eingesetzten Dienstleistern bestehen Verträge zu Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DS-GVO.

Absicht eines Drittlandtransfers:

Wir setzen keine Dienstleister in datenschutzrechtlichen Drittländern ein.

Dauer der Speicherung:

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke, insbesondere vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung der Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich (Eingreifen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen). Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, löschen wir die betroffenen personenbezogenen Daten, wenn die Einwilligung durch den Betroffenen widerrufen wird und keine anderweitige Rechtsgrundlage greift.

Hinweise auf Betroffenenrechte:

Betroffene können jederzeit Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls Berichtigung oder Löschung beziehungsweise Einschränkung der Verarbeitung verlangen oder einer Verarbeitung widersprechen. Außerdem besteht zu ihren Gunsten ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Datenverarbeitung, die aufgrund einer Einwilligung durchgeführt wird, kann jederzeit für die Zukunft unter der oben genannten E-Mail-Adresse widerrufen werden.

Zur Ausübung Ihrer Rechte steht Ihnen unsere Datenschutzbeauftragte unter den oben genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Es besteht für jede betroffene Person gemäß Art. 77 DS-GVO ein Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn vermutet wird, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.